Der sog. Dispositionskredit

Dispo - auf dem Girokonto gibt an, um wieviel Sie Ihr Konto überziehen können. Girokonto überziehen oder Dispo überziehen. Dabei unterscheiden die Banken normalerweise den reinen Dispo-Kredit mit vergleichsweise moderaten Zinsen und der Überziehung des Kontos über den Dispo-Kredit hinaus - zu schon deutlich schlechteren Konditionen. Man könnte Wucherzinsen sagen.

Wie hoch Ihr Dispo ist richtet sich in erster Linie nach Ihrem Einkommen und/oder Ihren Geldeingängen. Der Dispo ist nur ratsam für sehr kurzfristige Geldknappheit.
Wenn man aber ständig sein Konto überzogen hat und den Dispo ausschöpft, kommt ganz schnell in die Schuldenspirale, denn die Zinsen sind sehr hoch. Schulden. Der Umgang mit dem Dispo Kredit.

Oft kann es günstiger sein seinen Dispo mit einem Ratenkredit auszugleichen, weil hier die Zinsen günstiger sind.
Nach Aufnahme des Kredites sollte man aber den Dispo ganz löschen oder zumindest reduzieren, da man sonst in eine Schulden Spirale kommt. Insolvenz droht. Fragen Sie hier nach Rat bei Ihrer Schuldnerakuthilfe. Wir versuchen die Insolvenz zu vermeiden.

Der Umgang mit dem Dispo Kredit.

Diese Art des Kredits nur für kurzfristige Engpässe nutzen, niemals als Dauereinrichtung. Wenn längerfristige Engpässe sich abzeichnen sollten Sie lieber einen Raten Kredit beantragen.

Verhandeln Sie Ihren Zinssatz,denn oft sind die Zinsen nicht so fest wie man Ihnen einreden möchte.

Wenn Sie den Dispo Kredit nicht mehr zahlen können kündigen Sie das Konto mitsamt dem Kredit, richten bei einer anderen Bank ein neues Konto ein und kontaktieren umgehend die Schuldnerakuthilfe, denn sonst droht die Insolvenz.